GESELLSCHAFT FÜR AKTUELLE KLANGKUNST Trier

über uns >
aktuell*
intermezzo >
klangkunst klassik >
openingfestival >
archiv >
kontakt >
links >
impressum
+ datenschutz >
*
OPEN-EXPO
2.2.-2.3.2024 >


stockhausen
der mann, der vom
sirius kam
10.4.2024 >



Open-Expo

Klangkunstausstellung

2. Februar - 2. März TUFA Trier 2. OG


KLANG-SCHÖPFUNG | ATEM-INNENRAUM

Joachim Eckl / Installation




Finissage: Samstag | 2. März | 18 Uhr 

Programm:

AC-CORDED CONTAINERS
„Sema Tawy - so lange der Atem reicht“
für 6 Spieler
*
ATEM-BRISE
"ein Meer von Atem"
für 4 Spieler
*
DAS VORHANDENE, DAS SICHTBARE, DAS GEGENSTÄNDLICHE - DIE INSTALLATION
Ein Gespräch mit Joachim Eckl und Publikum
Moderation: Thomas Rath
 
Die Container, das Tuch, die Atemblasen, die Bodenzeichnungen, Bilder, Videos und Moosinseln behaupten sich im Raum.
Als Kunstwerk erzeugen sie in ihrer Erscheinung und Konstellation Widerstand im Betrachter, den es in Bezug auf Sinnhaftigkeit
und Bedeutungsgehalt gemeinsam zu hinterfragen und zu prüfen gilt.
 
Spieler: Joachim Eckl, Bernd Bleffert, Anna Pangalou, Martin Sons, Achim Seyler, Germaine Sijstermans

 

Stockhausen – Der Mann, der vom Sirius kam

Lesung und Performanz von und mit David von Bassewitz, Paul Hübner und Thomas von Steinaecker
 
10. April 2024, 19 Uhr Aula der Hochschule Trier, Paulusplatz
 
Eine Veranstaltung der TUFA in Kooperation mit der Hochschule Trier im Rahmen der Literaturreihe der Tufa und im Anschluss an das Opening Festival der Tufa



Erläuterung

Karlheinz Stockhausen ist einer der bedeutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Insbesondere als Pionier der elektronischen Musik erlangte er ab Mitte der 1950er-Jahre Bekanntheit und schuf Klänge, die man nie zuvor gehört hatte. In den folgenden Jahrzehnten strahlten seine radikalen Neuerungen und Kompositionen, seine avantgardistischen Orchester- und Bühnenwerke weit über Deutschland hinaus und nicht zuletzt auch in die Popkultur – zu seinen Bewunderern zählten die Beatles und Miles Davis.
Die Graphic Novel »Der Mann, der vom Sirius kam« nähert sich Karlheinz Stockhausen ebenso kundig wie persönlich: Erzählt wird die mehrphasige Geschichte der Stockhausen-Verehrung des jugendlichen Thomas von Steinaecker, die den Leser:innen darüber hinaus die bewegte Biografie des Komponisten nahe bringt. Virtuos zeichnen der Autor Thomas von Steinaecker und Zeichner David von Bassewitz ein vielschichtiges Bild des Musikers und seiner Musik und zeigen, welche erzählerische Kraft biografischen Comics innewohnen kann. Teile des einzigartigen musikalischen Werks bringt uns der Trompeter Paul Hübner zu Gehör.

Biografien (pdf) >>


Die Graphic Novel »Stockhausen – Der Mann, der vom Sirius kam« von Thomas von Steinaecker und David von Bassewitz ist 2022 im Carlsen Verlag erschienen.

https://www.carlsen.de/hardcover/stockhausen-der-mann-der-vom-sirius-kam/978-3-551-73366-5